Über uns

Schön, dass Sie uns hier gefunden haben im Südzipfel von NRW, am Rande der Nutscheid, einem der größten Waldgebiete des Landes.

Seit einigen Jahrzehnten praktizieren wir traditionelle und experimentelle Teil- Selbstversorgung mit Wildkräutern, Garten, Bienen, Schafen...

Jetzt, wo die vier Kinder groß sind und einige Enkel schon laufen, haben wir die Naturnähe intensiviert und freuen uns wenn wir den Nachwuchs mit traditionellen Kenntnissen bez. Gesundheit, Natur und Fertigkeiten unterstützen können.

Edelgard vermittelt Kenntnisse in traditioneller Medizin, Klostermedizin, Hildegard von Bingen, Nutzung von Heil- und Wildpflanzen, Spinnen und Stricken.

Meinhard  übernimmt Bienen- und Schafhaltung, Sensenmähen, Messermachen und Schmieden.

 

 

Edelgard

Schon seit langem gehören mein Interesse und meine Liebe den Kräutern, die mich auf meinem Weg begleiten und viele dieser Heilpflanzen wachsen direkt vor unserer Tür. Immer wieder erlebe ich die Schönheit und Heilkräfte der Natur und besonders die eigenen Erfahrungen, die ich mit Wildpflanzen machte haben mich bestärkt. Dieses Wissen zu erhalten und mit neuesten Kenntnissen zu verbinden ist mein Ziel.

 

Dabei stehen für mich Klostermedizin einschließlich Hildegard von Bingen und Volksheilkunde bei der Nutzung und Verarbeitung heimischer Pflanzen im Vordergrund. Ich zeige Ihnen Wege auf, wie die Kräfte der Pflanzen Krankheiten vorbeugen.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Kurse ist Selbstverantwortung für den eigenen Körper, den Geist und die Seele zu übernehmen.

„Krankheiten überfallen Menschen nicht wie aus heiterem Himmel, sondern sind die Folgen fortgesetzter Fehler wider die Natur.“ (Hippokrates)

 

 

Meinhard

Mit 12 Jahren die erste alte Sense verdengelt, gemerkt, dass alle Sensen der Nachbarschaft anders schneiden (- oder auch gar nicht), seit Jahrzehnten mit Sensenmähen, Messerschmieden, Bienen, Schafen … beschäftigt; Mäh- und Dengelvorführungen am Krenzerhammer, Teilnahme an der Sensen-WM 2012 im Dengeln, jetzt im Freudenthaler Sensenhammer als Sensenschmied angelernt.

Als Diplom-Sportlehrer kam ein Blick für Haltungs- und Bewegungsökonomie dazu sowie Kenntnis biomechanischer Zusammenhänge, aber die Freude am Naturerlebnis steht meist im Vordergrund.